Überspringen zu Hauptinhalt
+41 41 520 61 11 info(at)tapmed-swiss.ch

Hilfe für die Ukraine

Die Geschehnisse in der Ukraine gehen nicht spurlos an uns vorbei. Täglich erreichen uns zahlreiche Meldungen über Flucht, Not, Zerstörung und das Leid der Menschen.

Die TapMed Swiss AG und die Mitarbeitenden haben dem Projekt “Nidwalden hilft Ukraine” Sachspenden zur Verfügung gestellt. Neben diverser Damenbekleidung, haltbarer Lebensmittel, Windeln und Hygieneartikel wurden Schlafsäcke organisiert und zur Sammelstelle gebracht. Von dort geht in regelmäßigen Abständen ein Transport nach Polen in die Städte Tarnow und Wroclaw.

Tarnow ist aktuell stark betroffen vom Flüchtlingsstrom aus der Ukraine, da es rund 150 km von der Grenze zur Ukraine liegt.

Wroclaw ist ebenfalls betroffen, allerdings richtet sich die Stadt bereits für längerfristige Aufenthalte der Kriegsbetroffenen ein.

Beide Ortschaften liegen in der direkten Verbindung von Lviv (Ukraine) nach Polen. Krakau ist der nächstgelegene grosse Ort. Da Krakau aktuell komplett überfüllt ist, werden die Kriegsbetroffenen gebeten in Tarnow oder Wroclaw auszusteigen.

Da diese beiden Orte unterschiedliche Waren benötigen, können die Organisatoren des Projekts “Nidwalden hilft Ukraine” schnell und sehr gezielt mit ihrer Spendenaktion reagieren.

Hilfe für die Ukraine

An den Anfang scrollen
Suche